Wir machen es möglich

Kontakt

Fenster

Folgendes bieten wir Ihnen an:

Kunstoff

  • Der Rah­men eines Kunst­stoff­fens­ters be­steht aus PVC (Po­ly­vi­nyl­chlo­rid).
  • PVC ist leich­ter zu ver­ar­bei­ten als Holz und Alu­mi­ni­um.
  • PVC zu 100% re­cy­cle­bar.
  • Diese Fens­ter sind somit lang­le­big, war­tungs­arm und ein­fach in der Pfle­ge.
  • Der Fens­ter­rah­men setzt sich aus einem Mehr­kam­mer­pro­fil (meh­re­re mit Luft ge­füll­te Kam­mern im Fens­ter­rah­men) zu­sam­men.
    - Somit er­reicht ein Kunst­stoff­fens­ter beste Wär­me­dämm­wer­te.
  • Das Kunst­stoff­fens­ter wird für mehr Sta­bi­li­tät zu­sätz­lich je nach Größe des Fens­ters stahl­ver­stärkt-
    - Dies ver­hin­dert ein Ver­zie­hen des Rah­mens und er­höht den Ein­bruch­schutz, sowie die Sta­bi­li­tät.
  • Die Fens­ter­rah­men kön­nen mit einer far­bi­gen Fo­li­e­rung oder einer Acryl-Co­lor­schicht ver­se­hen wer­den.

©EVERS Bauelemente Rothenburg/OL GmbH                                                                                                      ©EVERS Bauelemente Rothenburg/OL GmbH 

Holz

  • Stan­dard­mä­ßig in den Holz­ar­ten Mi­ran­ti, Kie­fer, Fich­te, Lär­che oder Eiche.
  • Sehr gute Wär­me- und Schall­däm­mung, viel­fäl­ti­ge Ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten.
  • Ein Vor­teil ist der na­tür­li­che Cha­rak­ter.
  • Her­stel­lung aus mehr­schich­ti­gen, ver­leim­ten Höl­zern.
  • Da Holz ein nach­wach­sen­der Roh­stoff ist und nur die Ver­ar­bei­tung be­rück­sich­tigt wer­den muss, wei­sen Holz­fens­ter eine fast neu­tra­le Öko­bi­lanz auf.
  • Holz­fens­ter müs­sen ge­pflegt wer­den, sie soll­ten alle 2 bis 4 Jahre mit einer Schutz­la­sur be­han­delt wer­den.

©EVERS Bau­ele­men­te Ro­then­burg/OL GmbH                                                                                                                                                                                                   ©EVERS Bau­ele­men­te Ro­then­burg/OL GmbH 

Aluminium

  • Fens­ter und Türen aus Alu­mi­ni­um sind war­tungs­arm und ex­trem lang­le­big, da es zu sehr ge­rin­gem Ma­te­ri­al­ver­schleiß kommt.
  • Durch die in­di­vi­du­el­le Pul­ver­be­schich­tung, sind far­bi­ge Alu-Fens­ter und Türen in fast jeder er­denk­li­chen Farbe er­hält­lich.
  • Alu Fens­ter sind nicht nur durch ihre Dämm­wer­te um­welt­freund­lich, son­dern auch 100% re­cy­cle­fä­hig.
  • Alu­mi­ni­um­fens­ter be­sit­zen eine hö­he­re Ein­bruchs­si­cher­heit und Schall­däm­mung als Holz- und PVC Fens­ter, da Alu­mi­ni­um als Ma­te­ri­al eine hohe Ei­gen­sta­bi­li­tät mit sich bringt. 

Holz-Aluminium

  • Tech­nisch ge­se­hen han­delt es sich bei einem Holz-Alu-Fens­ter um ein Holz­fens­ter, bei dem an der Au­ßen­sei­te ein Alu­mi­ni­um­pro­fil an­ge­bracht wurde.
  • Das na­tür­li­che, aber emp­find­li­che Holz be­fin­det sich auf der Fens­te­rin­nen­sei­te, so­dass Er­hal­tungs­an­stri­che ent­fal­len.
  • Durch das Alu­mi­ni­um auf der Au­ßen­sei­te ist das Fens­ter wit­te­rungs­be­stän­dig.

Schiebetüren

  • Bie­ten flie­ßen­den Über­gang zwi­schen drin­nen und drau­ßen 
  • ein­zig­ar­ti­ger Be­dien­kom­fort
  • In Kust­stoff, Alu­mi­ni­um und Holz mög­lich
  • ver­schie­de­ne Arten: He­be­schie­be­tür, Par­al­lel-Schie­be-Kipp-Tür

©Wirus Fens­ter                                                                                                             ©EVERS Bau­ele­men­te Ro­then­burg/OL GmbH